Alle Thesen

Hier können alle eingesandten Thesen noch einmal nachgelesen werden. Sowohl die 95 von der Jury ausgewählten, als auch alle anderen. Wir haben die Thesen in 16 vordefinierten Kategorien zugeordnet und sortiert.

1. Liebe und Freundschaft



  • Halte zu den Menschen, die dich lieben, denn Liebe bestimmt unser Leben.

  • Freundschaft heißt Zusammenhalten, Vertrauen, Gemeinsamkeit und Hilfsbereitschaft

  • Freundschaft ist Gemeinsamkeit in Klasse, Gang, Verein…

  • Freundschaft heißt Akzeptanz

  • Freundschaft ist, wenn man durch dick und dünn geht

  • Freundschaft heißt, dass man wie ein Großteam ist und zusammenhält

  • Freundschaft heißt sich mögen

  • Liebe und Freundschaft sind wichtig.

  • Pflege Freundschaft

  • Jeder braucht einen Freund fürs Leben, auf den man sich verlassen kann.

  • Man sollte beste Freunde nicht hintergehen.

  • Kinder sollte mehr mit Freunden machen.

  • Kontrolle ist gut, aber Vertrauen definiert Freundschaften.

  • Jeder Mensch sollte Freunde haben

  • Die Ehe muss nicht selbstverständlich bleiben

  • Jeder sollte den lieben, den er will, und nicht den, den jemand für ihn aussucht.

  • Liebe wen du liebst, ob Mädchen oder Junge

  • Die Freundschaft zwischen Mädchen und Jungs ist wichtiger als die Liebe. Die Freundschaft sollte immer im Vordergrund stehen.

  • Man darf auch mit Jungs/Mädchen unternehmen, man soll nicht sofort denken, dass sie zusammen sind


2. Mädchen und Jungen, Frauen und Männer



  • Ob Mädchen oder Junge ist egal; man sollte die gleichen Rechte haben (Arbeitsrecht)…

  • Jungen und Mädchen müssen in der Schule gleichberechtigt behandelt werden.

  • Jungen und Mädchen sollten gleichgestellt sein.

  • Zwischen Mädchen und Jungen sollte eine vollkommene Gleichberechtigung herrschen.

  • Jungen und Mädchen sollen die gleichen Rechte und Pflichten haben

  • Mädchen und Jungen sollten alle gleich behandelt werden. Es gibt keine große Unterschiede, die von Bedeutung sind.

  • Gleichberechtigung zwischen Jungen und Mädchen sollte höchste Priorität haben.

  • Mädchen und Jungen sollen gleichberechtigt werden.

  • Es gibt keine Unterschiede zwischen Mädchen und Jungs. Die Schwächen können durch Zusammenhalt kompensiert werden, so dass es keine Unterschiede gibt.

  • Ich finde, dass es keine Bedeutung hat, ein Mädchen oder ein Junge zu sein. Manche Jungs verstehen sich gut mit Mädchen, und wenn nicht, sollte deshalb auch keiner ausgegrenzt werden.

  • Gleichberechtigung von Männern und Frauen – sowohl in der Gesellschaft als auch im Berufsleben.

  • Unterschiede zwischen Männern und Frauen dürfen keine Bedeutung in der Behandlung durch die Gesellschaft, Karrierechancen sowie die Bezahlung und Rechte und Freiheiten haben.

  • Gleichberechtigung für Mann und Frau in Gesellschaft und Beruf

  • Frauen und Männer sollten im Beruf gleichberechtigt behandelt werden.

  • Frauen und Männer sollten im Job gleichberechtigt sein.

  • Mann und Frau müssen/sollen die gleichen Rechte haben.

  • Ich finde, dass in allen Ländern das Gesetz gelten sollte, dass die Frauen und Männer gleichberechtigt sind.

  • Respektiere Frauen, denn die haben dich zur Welt gebracht.

  • Niemand sollte nach seinem Geschlecht verurteilt werden.

  • Man sollte keine Angst vor Männern haben.


3. Schule



  • Schule sollte ohne Zwang sein, etwas auswendig lernen zu müssen, ohne Angst, etwas falsch zu machen.

  • Schule soll Spaß machen

  • Schule soll Spaß machen

  • Schule sollte freier sein

  • In der Schule sollte man sich wohl fühlen

  • Die Schule soll Schülern ermöglichen, neben ihrem Schulaufenthalt auch ihre Kindheit genießen zu können.

  • Die Schule darf SchülerInnen nicht überfordern oder einschüchtern.

  • Schule sollte die Freiheit weniger einschränken, das Individuum fördern und das System überarbeiten.

  • Schule als „Wohlfühlort“

  • Schule sollte keinen Druck vermitteln

  • Schule sollte die Freizeit weniger einschränken.

  • Schule sollte nicht so unter Druck setzen.

  • Schule sollte einen nicht unter Druck setzen.

  • Es sollte in der Schule auch auf die mentale Verfassung der Schüler geschaut werden (Stress, Druck)

  • Schule sollte abwechslungsreich und interessant gestaltet sein, damit man Spaß hat.

  • Schule soll kurzen Unterricht haben.

  • Neugier und Freiheit sollte von der Schule nicht geraubt werden.

  • Schule sollte nicht so strikt sein. Vielmehr sollte man nachmittags die Zeit haben, zu tun, was man möchte und man sollte keine Hausaufgaben machen müssen.

  • Mache dein Glück nicht von Noten abhängig

  • Freude und Glück sind nicht von Leistungen abhängig

  • Du bist nicht schlecht oder dumm, nur weil deine Noten nicht den Idealnoten entsprechen.

  • Schule muss sich verändern: es sollte weniger Leistungsdruck und Stress geben. Und die Benotung sollte fair und nicht sympathieorientiert sein.

  • Leistung sollte nicht immer das Wichtigste sein.

  • Lehrer sollten nicht nach Aussehen oder Sympathie benoten.

  • Einen guten Schulabschluss und einen guten Beruf erlernen

  • Einen guten Schulabschluss und einen guten Beruf

  • Das Digitalste an Schule sollte nicht die Pausen sein.

  • Die Schulen sollten dem digitalen Zeitalter angepasst werden.

  • Schule sollte auf das Leben vorbereiten, ohne die sozialen Aspekte der Nächstenliebe, Gleichheit und viele weitere Werte zu vernachlässigen.

  • Schule sollte individueller aufgebaut sein, da alle Menschen unterschiedliche Stärken haben und bei Förderung dieser berufliche sowie soziale Aussichten besser ausfallen.

  • Schule sollte mehr auf das spätere Leben eingehen.

  • Schule sollte bleiben, wie sie ist, nur sie sollte Schüler mit einem Fach auf das spätere Leben vorbereiten, welches Steuern erklärt, Rechnungen oder auch Verträge.

  • Man sollte ein Schulfach nach Wahl abwählen dürfen.

  • Schule sollte aufs Leben und den Beruf vorbereiten, es sollten nur Fächer wählbar sein, die einem im Job, sozialer Kompetenz oder Sachkompetenz weiterbringen.

  • Schulen sollten sich auf die Schülerinteressen ausrichten

  • G9 sollte wieder eingeführt werden

  • Schule muss gegen Rassismus kämpfen

  • Alle müssen das gleiche Recht auf Bildung haben.

  • Jeder sollte das Recht auf Bildung bekommen.

  • Bildung für alle, egal welche Voraussetzung oder Qualifikation

  • Mehr Ausgaben für Bildung

  • Respektvoller Umgang in der Schule


4. Verhältnis von Erwachsenen und Jugendlichen



  • Man soll alle anderen älteren Leute mit Respekt behandeln.

  • Ältere Menschen mit Respekt behandeln und ältere Menschen mit einer netten Geste beglücken

  • Man sollte älteren Menschen gegenüber nett und höflich sein

  • Kinder sollen mehr Respekt vor Erwachsenen haben.

  • Jedes Kind sollte seine Eltern respektieren, egal, welche Anweisungen sie dir geben.

  • Leg dich nicht mit Papi an

  • Die Jugend sollte Erwachsenen gegenüber respektvoll handeln.

  • Die Familie will das Beste für einen, egal wie falsch man die Entscheidung in diesem Moment findet, man sollte immer dankbar sein.

  • Wir sollten Älteren, Jüngeren und Gleichaltrigen Respekt zeigen.

  • Erwachsene und Jugendliche/Kinder sollten sich gegenseitig respektieren.

  • Alle Jugendlichen und andere gleichaltrige Personengruppen sollten sich mit Respekt behandeln und füreinander einsetzen.

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollte sich gegenseitig respektvoll und freundschaftlich gegenübertreten.

  • Kinder/Jugendliche sollen sich einander respektvoll und nett behandeln.

  • Respekt gegenüber Erwachsenen als auch Kindern! Oder Respekt zwischen Erwachsenen und Kindern.

  • Kinder sollten Erwachsene respektvoll behandeln. Genauso sollten aber auch Erwachsene Kinder so behandeln.

  • Erwachsene sollten junge Erwachsene und ihre Meinungen respektieren und sie nicht bevormunden.

  • Erwachsene sollte Kinder mehr einbeziehen.

  • Die Erwachsenen empfinden die Jugend als faul und respektlos.

  • Die Erwachsenen empfinden, dass die Jugend von heute faul ist

  • Kinder sollen von ihren Eltern geschlagen werden. (?)


5. Handy und soziale Netzwerke



  • Ich finde, dass es Wichtigeres im Leben gibt als soziale Netzwerke.

  • Handy’s sind nicht wichtig/notwendig

  • Leg dein Handy ab und zu weg und kümmere dich um die wichtigen Sachen im Leben.

  • Leg das Handy ab und zu weg, um dich mit anderen Sachen zu beschäftigen.

  • Die Mobiltelephone werden im Alltag viel zu oft benutzt. Statt sich zu treffen surfen die Jugendlichen heutzutage lieber. Meiner Meinung nach ist das nicht gut.

  • Mir ist mein Handy eigentlich nicht so wichtig; denn dann würde man mehr machen (zum Beispiel nicht in der Wohnung sitzen).

  • Leg dein Handy mal aus der Hand und gehe mit offenen Augen durch die Welt, lerne deine Freiheit zu genießen.

  • Soziale Kontakte pflegen – nicht nur durch das Internet!

  • Ich wünsche mir, dass die Menschen weniger am Handy bzw. in den sozialen Netzwerken sind.

  • Wir dürfen unsere reale Kommunikation nicht durch virtuelle ersetzen

  • Verbietet Whats App

  • Respekt zeigen – auch im Internet!

  • Ich wünsche mir, dass es weniger Cybermobbing und Hacker gibt

  • BILD ist Fakenews! Lügenpresse!


6. Geld und Shoppen



  • Klamotten zum Anziehen – man benötigt viel Geld

  • Der Konsum sollte mit Bedacht gewählt werden.

  • Es sollte nur dringend Benötigtes konsumiert werden.

  • Geld macht nicht reich. Charakter tut es.

  • Es gibt Wichtigeres als Geld.

  • Geld ist nicht das wichtigste. Familie und Freunde sind wichtig, Leute, auf die man sich verlassen kann.

  • Gebe nicht mehr Geld aus als du hast

  • Man sollte nicht die materiellen Dinge, sondern menschliche, moralische und ethische Werte schätzen.

  • Die Menschen sollten die nichtmateriellen Dinge mehr schätzen.

  • Schätze alle Gegenstände, die auch möglicherweise Macken besitzen. Jede Macke steht für eine Erinnerung und ein Erlebnis.

  • Konsumgesellschaft bedeutet Konkurrenz und Unstimmigkeiten. Leben im Überfluss führt zu sozialer Schwäche/ schlechter sozialer Kompetenz

  • Beim übermäßigen Konsum sollte an die Menschen ohne Konsum gedacht werden, also an die Armen.

  • Konsum und technische Neuerungen erwecken ein Glücksgefühl im Menschen.


7. Armut



  • Man sollte armen Leuten helfen

  • Wenn jeder einmal im Monat 10 Euro spenden könnte, könnten alle armen Leute genug zu Essen und Trinken haben

  • Es sollten sich mehr Menschen für ärmere Menschen einsetzen und ihnen helfen.

  • Du sollst dein Geld an bedürftige Menschen spenden und nicht an bedürftige Fidget Spinner.

  • Integration von Flüchtlingen und den Menschen in Armut helfen ist wirklich ein gutes Ziel in Schwerte

  • Jeder sollte die Armut unterstützen

  • Man sollte Menschen helfen, wo man kann, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist.

  • Ärmeren und schwächeren Menschen sollte von reicheren und stärkeren geholfen werden.

  • Helfe jedem Menschen, der es benötigt. Er wird für jede Unterstützung dankbar sein.

  • Obdachlose sollten noch mehr Plätze für Mittagessen oder zum Schlafen bekommen, damit sich keine Probleme beim draußen leben gestalten.

  • Man soll Obdachlosen Geld spenden, damit sie ihr Leben weiterführen können

  • Jeder Obdachlose sollte Anerkennung bekommen.

  • Wir leben im Überfluss. Obdachlose freuen sich über krumme Gurken.

  • Man soll keine Kinder auslachen, weil sie z. B. keine Markenklamotten tragen

  • Man soll Kinder nicht auslachen, weil ihre Eltern keinen guten Job haben.

  • Wir helfen bedürftigen Menschen zum Beispiel bei der Integration in die Gesellschaft

  • Für eine gerechte, ausgeglichene Gesellschaft ist es unumgänglich, die Umverteilung von oben nach unten massiv zu verstärken.

  • Armut, Umweltkatastrophen, Regierungsschwächen, Bürgerkriege etc. entstehen nicht nur wegen einzelner Menschen oder Gruppierungen, sondern durch die Gesellschaft.

  • Armut ist an einem Menschen zu sehen, deswegen sollte sich das Sozialsystem ändern.

  • Alle Menschen sollen die gleichen Chancen haben.

  • Die Armut in der Welt sollte bekämpft werden.

  • Man  soll nicht viel Wasser benutzen, weil andere Kinder vielleicht im Moment Wasser zum Überleben brauchen.

  • Es sollte allgemeine Regelungen der Globalisierung geben, um der Ausbeutung vorzubeugen.

  • Kinderarbeit sollte verboten werden

  • Ausbeutung der globalen Armen für den Wohlstand der westlichen Industrienationen muss sofort gestoppt werden!

  • Es muss etwas gegen die Armut in den Entwicklungsländern unternommen werden.


8. Umwelt, Tiere



  • Ist es so schlimm, zum Mülleimer zu gehen? Wenn nein, dann wirf deinen Müll nicht in die Natur.

  • Die Umwelt sollte man sorgsam und respektvoll behandeln. Den Müll sollten wir in den Mülleimer werfen; denn Tiere leben auf der Erde und sterben durch die Respektlosigkeit der Menschen.

  • Es sollte sich mehr um die Umwelt gekümmert werden, in dem man darüber nachdenkt, ob man den Müll auf den Boden wirft oder doch aufsteht und ihn in den Mülleimer wirft.

  • Umweltschutz heißt, weniger Müll zu produzieren

  • Ich wünsche, dass es mehr Mülleimer gibt.

  • Müll gehört in Mülltonnen

  • Weniger Verpackungsmüll

  • Müll gehört in die Mülltonnen.

  • Plastikherstellung muss reduziert werden

  • Mehr Recycling

  • Schütze die Umwelt – sie ist Gottes Schöpfung!

  • Ich werde niemals in meinem Leben einen Baum fällen

  • Ich achte darauf, wie ich am Umweltstand arbeite

  • Ich wünsche mir, dass in Zukunft mehr auf die Umwelt geachtet wird

  • Man soll mehr auf die Umwelt achten.

  • Umwelt sollte umgehend geschützt werden

  • Die Natur muss umgehend geschützt werden

  • Jeder sollte die Umwelt respektieren und schützen

  • Wir brauchen mehr Gesetze für den Umweltschutz. Auch bei Rabauken, die ein Kaugummi nicht in den Müll werfen, sollte durchgegriffen werden.

  • Die Natur muss geschützt werden

  • Die Verantwortung für die Erde sollte ernster genommen werden.

  • Umweltschutz sollte ein noch größeres Thema sein.

  • Die Erde, unsere Welt, ist unser wichtigstes Gut, neben dem Leben und der Zeit. Sie ermöglicht uns das Überleben. Und wir müssen akzeptieren, dass die Erde nicht aus unverbrauchbaren Stoffen besteht. Jede Pflanze, jedes Tier, jedes Habitat ist schützenswert und nichts ist selbstverständlich, nur weil wir es nicht anders kennen. Schützt die Welt und indirekt auch euch selbst.

  • Jeder Mensch muss auf die Umwelt achten, sie schützen, respektieren und helfen, sie wieder aufzubauen und zu heilen.

  • Lebensräume sollten nicht für die Industrie zerstört werden.

  • Menschen sollten die Erde beschützen.

  • Menschen sollten die Umwelt mehr schützen.

  • Die Umwelt muss besser geschützt werden.

  • Die Natur muss geschützt werden.

  • Tierschutz ist wichtig! Ohne Tiere gibt es keine Pflanzen und keine Menschen.

  • Ich finde, dass man überlegen sollte, wenn man zum Beispiel Fleisch isst, dann soll man überlegen, ob das jetzt gerade wichtig ist.

  • Alle Tiere sollen gut und gleich behandelt werden.

  • Ich wünsche mir, dass manche Tiere besser gehalten werden

  • Dass weniger Tier geschlachtet werden

  • Man sollte die Tiere respektieren

  • Wir können mehr vegetarisches Essen produzieren, damit keine Tiere vom Aussterben bedroht sind

  • Man sollte in der Schule lernen, wie man am besten Tiere schützen kann

  • Man soll keine Tiere schlagen, weil man Spaß daran hat

  • Tierschutz ist wichtig. Weil, wenn die Tiere weg sind, sind sie weg.

  • Die Tiere sollen leben, nicht dass wir sie essen. Tiere haben auch ein Recht zu leben.

  • Wir sollen mehr auf Tierschutz achten. Tiere sind fast wie Menschen, nur sie haben eine andere Kommunikation und sehen anders aus.

  • Man sollte weniger Palmöl-Produkte kaufen, denn für jeden abgerodeten Baum sterben mindestens fünf Tiere

  • Alle Tiere verdienen Respekt

  • Tiere gehören nicht in Käfige

  • Tiere sollen nicht mehr in großen Mengen gegessen werden. Sie haben ebenso eine Würde wie wir.

  • Kein Lebewesen darf psychisch oder physisch verletzt werden.

  • Tiere sollen nicht gequält werden.

  • Tiere sind Freunde. Freunde isst man nicht.

  • Tiere, egal ob Käfer oder Wal, sollen gleich behandelt werden wie Menschen.

  • Hunde sollten nicht misshandelt werden.

  • Das Leben der Tiere respektieren und nicht als wertlos erachten.

  • Der Schutz der Umwelt und der Respekt für Tiere sind ein Muss und sollten eingehalten werden.

  • Tiere müssen respektvoll behandelt werden.

  • Alles Leben ist wertvoll. Wir müssen sowohl Menschen, Tiere als auch Pflanzen respektieren und schützen.

  • Tiere gehören nicht in Käfige.

  • Alle Tiere verdienen Respekt.

  • Ich finde, dass man überlegen sollte, ob man nicht auch ein paar Wege mit dem Fahrrad fährt und aus seiner bequemen Art rausgeht.


9. Krieg und Frieden



  • Regel gegen jeden Krieg: Behandle andere so wie du behandelt werden möchtest.

  • Krieg/Streit kann entstehen, wenn Leute Lügen über andere Leute verbreiten.

  • Krieg entsteht durch Leute wie Adolf Hitler, Putin, Trump.

  • Ich habe über die Kriege in Syrien und dem Irak nachgedacht, über die Rassentrennung in Afrika, wo die Frauen keine Rechte haben. Die Armut in vielen Ländern. Dass Kinder und Erwachsene wegen ihres Aussehens benachteiligt werden und dass einige deswegen beleidigt werden und keinen Beruf bekommen, obwohl es viel mehr auf das Innere ankommt. Ich habe auch über Trump nachgedacht, der eine Mauer zu Mexico bauen will, und wie rücksichtslos wir mit der Umwelt umgehen. Das alles soll aufhören. Das ist mir wichtig. Genau so wie meine Familie, meine Freunde und die Gesundheit.

  • Ich hoffe, dass bald kein Krieg mehr herrscht

  • Man soll keinen Krieg führen, egal aus welchem Grund

  • Frieden in der Welt und kein Krieg

  • Frieden ist sehr wichtig

  • Wenn es keinen Krieg geben würde, wäre die Welt besser

  • Frieden ist das Wichtigste

  • Wenn es keinen Krieg geben würde, wäre die Welt besser.

  • Kein Krieg im Land

  • Weltfrieden ist sehr wichtig

  • Kriege werden nicht durch Bomben gelöst

  • Waffenhandel und -produktion muss gestoppt werden

  • Frieden auf der ganzen Welt

  • Krieg, wahrscheinlich die dümmste Tat der kultivierten Menschheit. Machtgierige Herrscher führen junge, unerfahrene Menschen in den Tod für eine Unterschrift. Lasst leben und liebt anstatt zu hassen.

  • Kein Krieg auf der Welt

  • Wir sollten Frieden anstreben

  • Die Welt sollte toleranter und friedlicher werden.

  • Man sollte mehr reden, um Kriege zu vermeiden.

  • Frieden wäre die größte Errungenschaft der Erde. Dieser wird jedoch nie möglich sein.

  • Kein Krieg der Welt sollte unschuldigen Menschen schaden.

  • Kein Krieg der Welt sollte unschuldige Menschen leiden lassen.

  • Keine religiösen Kriege mehr.

  • Keine Schuss- bzw, Nahkampfwaffen besitzen. Kriege am Tisch und  nicht auf dem Schlachtfeld klären.

  • Angst, Hass, Demut sorgen für Krieg, das sollte uns zum Nachdenken geben.

  • Wie kannst du zum Frieden verhelfen?

  • Es sollte sich mehr für den Frieden eingesetzt werden.

  • Es sollte sich mehr gegen den Krieg eingesetzt werden.

  • Es sollte Demokratie herrschen, um Frieden zu schaffen.

  • Die Menschen sollten für den Frieden genauso viel tun wie für das Geld, was sie immer wollen.

  • Frieden beginnt im Kleinen. Jeder ist für ein friedliches Miteinander verantwortlich.


10. Freiheit



  • Eine eigene Meinung haben zu dürfen, ist mir wichtig.

  • Jeder sollte der Meinungsfreiheit unterliegen

  • Jeder Mensch sollte seine eigene Meinung haben dürfen.

  • Jeder Mensch sollte eine eigene Meinung haben dürfen.

  • Die Freiheit eines jeden Menschen muss unter allen Umständen respektiert werden.

  • Freiheit für jeden und alle. Meinungsverschiedenheiten sind wichtig.

  • Freiheit ist, seine eigenen Interessen und Wünsche äußern und vertreten zu können.

  • Wichtig sind Sachen wie Freiraum, Privatssphäre, Freunde, Familie, Glücklichsein, Spaß.

  • Mir ist Wahlfreiheit wichtig. Keine Diktatur!

  • Ich hoffe, dass nicht mehr sowas wie bei Hitler passiert

  • Deutschland ist ein freies Land

  • Es ist gut, dass es hier z. B. keine Todesstrafe gibt

  • Freiheit ist das Wichtigste

  • Man sollte den Wert von Freiheit niemals unterschätzen.

  • Die Freizeit und Freiheit des Einzelnen sollte weder durch die Arbeit noch durch die Schule oder den Glauben eingeschränkt werden.

  • Freiheit und Demokratie sind die Grundlage für Frieden.

  • Friede und Freiheit auf der ganzen Welt

  • Jeder hat ein Recht auf Freiheit.

  • Jeder hat ein Recht auf Freiheit, egal in welcher Art.

  • Jeder hat ein Recht auf Freiheit


11. Menschenrechte



  • Obwohl Menschen nicht gleich, sondern individuell sind, müssen sie in allen Lebensbereichen gleich behandelt werden

  • Jeder Mensch ist ein Mensch. Eine geradezu offensichtliche Aussage, doch ausschlaggebend. Wir unterscheiden uns nicht. Keine Sprache, keine Kultur, keine Sexualität und keine Hautfarbe kann diesen Fakt verändern. Wir leben gemeinsam als eine internationale Familie im Jetzt. Niemand ist alleine und jeder wird akzeptiert. Das ist unser Ziel.

  • Respektiere jeden Menschen und akzeptiere ihre Meinung. Bist du mit jemandem nicht gleicher Meinung, solltest du nicht streiten.

  • Alle Menschen sind willkommen, egal ob sie schwul, lesbisch, behindert, farbig oder Flüchtlinge sind. Außerdem sollten allen Menschen gleiche Rechte beschafft werden und jeder soll die Chance haben, lesen, schreiben und rechnen zu lernen.

  • Alle Menschen haben das Recht auf Gleichberechtigung unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Religion, Alter oder Geschlecht. Alle haben das Recht auf Respekt und ein menschenwürdiges Leben.

  • Wir können nicht immer nur an uns selbst denken. Wir sollen auch an die Menschen denken, die gar nicht die Möglichkeit haben, schreiben und lesen zu lernen und konfirmiert zu werden.

  • Zusammenarbeit, Akzeptanz und Individualität sollten zentrale Motive und Ziele der gesamten Gesellschaft sein.

  • Man sollte sich in der Gesellschaft akzeptieren. So wie man ist, und egal, welcher kulturellen Herkunft. Sollte es zu Streitereien oder Missverständnissen kommen, sollte man offen darüber reden.

  • Rassismus, Faschismus und Diskriminierung haben keinen Platz in dieser Welt. Alle Menschen sind Menschen.

  • Frustration darf nicht in Hass gegen andere ausarten.

  • Ich wünsche mir von der Gesellschaf mehr Toleranz und Akzeptanz und dass jegliche Diskriminierung (Rassismus, Intoleranz…) keinen Platz mehr hat.

  • Alle Menschen sollten ein gleiches Anrecht auf Respekt haben.

  • Jeder sollte die gleichen Rechte haben, zum Beispiel die Flüchtlinge.

  • Jeder Mensch sollte dieselben Rechte haben.

  • Jeder hat ein Anrecht auf Respekt.

  • Man soll alle Menschen respektieren, egal, welche Herkunft, politische Meinung sie haben. Man sollte versuchen, jeden offen zu empfangen und die Möglichkeit zu geben, in das eigene Leben zu treten.

  • Man soll jeden respektvoll behandeln

  • Man soll vor allen Menschen Respekt haben.

  • Man soll jeden respektvoll behandeln, auch Andersfarbige, Kranke, Behinderte

  • Jeder sollte jeden respektieren

  • Man sollte Respekt vor allen Menschen haben

  • Man hat Respekt vor anderen Menschen

  • Respekt im Umgang mit deinen Mitmenschen, egal woher er kommt oder welche Nase er besitzt

  • Respekt vor anderen Menschen

  • Respekt vor anderen Menschen

  • Respekt gegenüber jedem Menschen sollte ebenso gelten wie die Bewahrung der Würde

  • Jedem Menschen soll mit Liebe und Respekt gegenübergetreten werden.

  • Jeder sollte respektiert werden.

  • Jeder sollte respektiert werden, egal welche Hautfarbe er hat oder von wo er kommt.

  • Jeder Mensch soll jeden respektieren.

  • Jeder Mensch hat das Recht, respektvoll behandelt zu werden. Egal, ob Flüchtlinge, Migranten, Kinder oder Erwachsene, Frauen oder Männer, Herkunft, Hautfarbe etc.

  • Allen Menschen den gleichen Respekt entgegenbringen (kein Rassismus, keine Ausgrenzung wegen Sexualität, Behinderung, Aussehen …)

  • Respektvoller Umgang mit unseren Mitmenschen (z. B. Flüchtlinge)

  • Jeder verdient denselben Respekt.

  • So lange jemand andere respektiert, sollte man ihm auch mit Respekt begegnen.

  • Es gibt keinen Unterschied zwischen Dunkelhäutigen und Hellhäutigen

  • Man soll die Hautfarbe akzeptieren

  • Einen schlecht behandeln, nur weil er eine andere Hautfarbe hat, sollte man nicht, weil es sonst rassistisch ist.

  • Man sollte die Hautfarbe von anderen Menschen respektieren

  • Jeder hat die gleichen Rechte. Hautfarbe spielt keine Rolle.

  • Alle Menschen sind gleich, egal ob sie aus einem anderen Land kommen oder eine andere Hautfarbe haben.Alle Menschen, unabhängig von ihrer Hautfarbe oder ihrem Lebensstandard, sollten gleichberechtigt behandelt werden. Niemand sollte ausgeschlossen werden.

  • Die Hautfarbe und die Religion sollten kein Grund zur Ausgrenzung sein.

  • Egal welche Hautfarbe man hat, jeder Mensch ist gleich. Außerdem hat jeder den gleichen Respekt verdient.

  • Alle Menschen sind gleich geschaffen und sollten gleiche Rechte besitzen, ob schwarz oder weiß, welcher Religion auch immer.

  • Die Hautfarbe sagt nichts über dein Können aus.

  • Die Hautfarbe und Religion sollten egal sein.

  • Die Hautfarbe darf keine Rolle spielen.

  • Niemand sollte aufgrund seiner Herkunft, Hautfarbe oder Religion verurteilt oder benachteiligt werden. Jeder Mensch solle respektiert werden und sich respektvoll anderen gegenüber verhalten.

  • Egal welche Religion, Hautfarbe, Herkunft etc. man hat, sollte man solange respektiert werden bis man andere nicht mehr respektiert.

  • Jeder sollte gleich behandelt werden; jeder hat ein schönes Leben verdient, egal ob er dunkelhäutig ist oder eine andere Religion hat als wir.

  • Ich hoffe, dass es bald weniger Rassisten gibt

  • Jeder darf in jedes Land ein- und auswandern unabhängig von  Hautfarbe, Religion oder Heimatland.

  • Wir sollen andere Menschen von anderer Herkunft, Hautfarbe oder Sprache gleich behandeln.

  • Alle Menschen haben dieselben Rechte, egal welche Farbe ihre Haut hat, welchem Geschlecht sie angehören oder welcher Religion.

  • Behandel deinen Nächsten so, wie du selbst behandelt werden möchtest.

  • Man soll andere Menschen so behandeln, wie man selber behandelt werden möchte.

  • Man soll jedes Lebewesen so behandeln, wie man selber behandelt werden will.

  • Man sollte jeden Menschen genauso behandeln, wie man auch behandelt werden möchte.

  • Man sollte einen Menschen so behandeln, wie man selber behandelt werden möchte.

  • Man sollte jeden Menschen so behandeln, wie man selber behandelt werden möchte

  • Man soll einen Menschen so behandeln, wie man selbst behandelt werden will.

  • Behandel jeden Menschen so, wie du möchtest, dass sie dich behandeln.

  • Man sollte niemanden mobben, ausgrenzen oder andere fiese Sachen machen, nur weil er anders ist als du; er hat genauso viel Respekt verdient.

  • Man soll niemanden mobben

  • Man soll andere Menschen nicht misshandeln.

  • Man soll andere nicht mobben, nur weil sie aus einem anderen Land kommen.

  • Man sollte Menschen nicht ausschließen.

  • Man sollte die Leute aus anderen Ländern nicht ärgern wegen einer anderen Sprache.

  • Man sollte keinen misshandeln

  • Man soll keinen hassen, weil man aus einem anderen Land kommt

  • Keiner soll ausgeschlossen werden, wenn er anders ist als die anderen.

  • Keiner soll ausgeschlossen werden, wenn er anders ist als die anderen

  • Egal aus welchem Land man ist, jeder sollte akzeptiert werden, wie er ist

  • Man soll nicht mobben, nur weil man Spaß daran hat

  • Man soll probieren andern zu helfen, wenn sie gemobbt werden

  • Menschen sollen immer eine Chance haben

  • Menschen sollen immer eine Chance haben

  • Man hilft einander

  • Jeder hat eine zweite Chance

  • Alle werden gleichberechtigt und alle haben die gleichen Rechte

  • Alle Menschen sollten das gleiche Ansehen und den gleichen Respekt erlangen.

  • Liebe und Rechte für alle Minderheiten.

  • Gleichbehandlung aller Gruppen

  • Jeder Mensch sollte gleich behandelt werden.

  • Jeder Mensch sollte gleich behandelt werden.

  • Jeder Mensch soll gleich behandelt werden.

  • Mehr Gleichberechtigung

  • Gleichberechtigung für alle Menschen aller Art

  • Gleichberechtigung für alle.

  • Es muss Gleichberechtigung für alle geben.

  • Flüchtlinge sollen mehr integriert werden.

  • Flüchtlinge sollen mehr integriert werden.

  • Respekt ist das Wichtigste. Flüchtlinge sind auch Menschen.

  • Jeder Mensch sollte akzeptiert werden, egal ob Flüchtling, Migrant usw.

  • Härtere Strafen gegen Rassismus


12. Toleranz



  • Respekt ist das Ziel, aber Toleranz wäre schon ein ziemlich guter Anfang.

  • Toleranz ist nicht ausreichend, man sollte jedem Menschen mit Respekt begegnen. Ohne Respekt vor anderen sollte man selbst auch keinen Respekt erwarten.

  • Wir sollten tolerant gegenüber allen Menschen in unserer Gesellschaft sein, auch wenn sie in irgendeiner Art und Weise anders sind, und wenn dies manchmal nicht funktioniert, sollten wir es wenigstens versuchen.

  • Toleranz zeigt, wie wertvoll die Werte einer Gesellschaft wirklich sind.

  • Empathie und Verständnis sind die Grundlage für gelingende zwischenmenschliche Beziehungen.

  • Ohne Toleranz kann die Menschheit nicht überleben.

  • Wir müssen die Menschen tolerieren und respektieren, egal wie weit die Unterschiede reichen

  • Toleranz für alle Gruppen von Menschen

  • Ich werde die Menschen so akzeptieren, wie sie sind.

  • Gesellschaftlich korrektes Verhalten ist unvermeidbar.

  • Wir müssen toleranter werden

  • Es sollte mehr Toleranz für Minderheiten und für Schwächere geben.

  • Niemand darf aufgrund eines von einer Gruppe festgelegten Kriteriums diskriminiert werden.

  • Du sollst Homosexualität nicht als Minderheit darstellen.

  • Du sollst Homosexualität akzeptieren und respektieren.

  • Du sollst alle Menschen gleich behandeln, unabhängig von ihrer Herkunft, Hautfarbe und Sexualität.

  • Familie ist Familie, solange sie glücklich ist – auch gleichgeschlechtlich!

  • Man soll keinen hassen oder ärgern, nur weil man eine andere Sexualität hat

  • Frauen und Frauen und Männer und Männer dürfen heiraten. Denn es sind nur Menschen.

  • Jeder soll jeden so akzeptieren, so wie er ist.

  • Männer und Männer oder Frauen und Frauen können heiraten. Wenn wer wen liebt, dann liebt man ihn.

  • Jeder darf jeden lieben

  • Homo- und Heterosexualität sollten gleichgestellt sein.

  • Alle sollen sich lieben dürfen

  • Die Ehe für alle muss bedingungslos und sofort eingeführt werden.

  • Liebe zwischen allen Individuen sollte möglich sein.

  • Respekt und Toleranz für Homosexualität

  • Respekt und Toleranz gegenüber Homosexuellen

  • An den Gefühlen eines Menschen kann und darf nichts durch äußere Einflüsse verändert werden.

  • Liebe zwischen zwei Männern/Frauen sollte gleich gestellt werden zur Liebe zwischen einem Mann und einer Frau.

  • Es sollte eine Ehe für Homosexuelle geben und nicht nur eine Partnerschaft.

  • Homosexualität sollte akzeptiert werden.

  • Es soll eine Ehe für Homosexuelle geben und nicht nur eine eingetragene Partnerschaft.

  • Jeder Mensch darf mit jedem anderen Menschen, mit dem er möchte, eine Ehe schließen.

  • Alle sollen so toleriert werden, so wie sie sind. Egal, ob Mann oder Frau, hell- oder dunkelhäutig, dick oder dünn.

  • Homosexuelle sollen auch heiraten dürfen.

  • Jeder soll das lieben, was er will, denn jeder Mensch ist doch gleich. Nur weil man auf gleichgeschlechtliche Menschen steht, ist man nicht direkt anders.

  • Jeder Mensch sollte das Recht haben, heiraten zu dürfen.

  • Alle Menschen sind gleich und haben ein Recht auf Liebe. Wir müssen toleranter gegenüber Homosexualität sein, da jeder so leben sollte, wie er möchte.

  • Homosexuelle pflegen sich mehr.

  • Homosexualität ist nichts Schlimmes und soll im heutigen Jahrhundert  besser akzeptiert/toleriert werden.

  • Jede Sexualität sollte gleich gewertet werden, auch von der Kirche.

  • Alle Menschen sollen heiraten dürfen.

  • Jeder Mensch, egal welcher Sexualität, sollte heiraten dürfen.

  • Mir ist wichtig, dass in den nächsten Jahren alle Menschen besser miteinander klar kommen, jeder von jedem akzeptiert wird und alle miteinander Probleme lösen.

  • Jeder sollte gleich behandelt werden egal wie er aussieht oder wo er herkommt, ob er beeinträchtigt ist oder irgendwie anders ist als alle anderen.

  • Jeder sollte gleichberechtigt werden, egal ob er anders aussieht, andere Interessen hat oder verschiedene Schwächen.

  • Die Menschen sollte Leute wie zum Beispiel Menschen, die in einem Rollstuhl sitzen, akzeptieren und nicht ausschließen und mehr für Menschen tun, die zum Beispiel kein Geld haben.

  • Man soll keine Kinder mobben, weil sie ein bisschen breiter sind.

  • Ich grenze niemals Menschen aus, nur weil sie anders sind oder einen Sprachfehler haben.

  • Leute mit Behinderung sollten nicht komisch angesehen werden

  • Man soll behinderten Kindern gegenüber Respekt haben und sie nicht auslachen.

  • Man sollte keine behinderten Leute ärgern.

  • Leute mit Behinderung sollen nicht komisch angeguckt werden

  • Man soll keine Kinder mobben, weil sie eine Behinderung haben

  • Jeder Mensch sollte wie ein Mensch behandelt werden. Egal ob Graf von Schwerte oder die nette Kassiererin, egal ob querschnittsgelähmt oder hochbegabt.


13. Glaube



  • Lebe dein Leben in der Freiheit Gottes und habe Respekt vor deinen Mitmenschen.

  • Wachse an deinem Glauben und vor allem in deinem Glauben zusammen mit den Menschen, die den Glauben mit dir teilen.

  • Glaube bedeutet für mich, dass man an Gott glaubt und ihn ehrt

  • Glaube bedeutet für mich, dass man jemand vertraut und hofft, dass man geschützt wird.

  • Glaube bedeutet für mich, dass man glauben kann, was man will, und frei in seiner Entscheidung ist

  • Man sollte seinen Glauben an Gott nicht verstecken.

  • Ein Glaube gibt dir Hoffnung und Kraft.

  • Es ist schwierig zu glauben, wenn gleichzeitig Armut und Krieg in vielen Ländern vorherrschen

  • Vor Gericht passieren Fehler, vor Gott nicht.

  • Toleranz fängt mit dem Glauben an,

  • Jeder denkt anders über Gott und für jeden ist Gott so etwas wie ein Ansprechpartner.

  • Viel über Gott und die Welt lernen und nach der Konfirmation hier angenommen werden.

  • Die Bibel näher kennenlernen

  • Nicht in eine Religion hineingeboren werden – selber entscheiden.

  • Religion sollte mehr Freiheit erlauben.

  • Mehr über verschiedene, andere Religionen erfahren.

  • Es sollte jeder so über Gott und die Kirche denken, wie er es für richtig hält.

  • Jeder Glaube sollte akzeptiert werden.

  • Man sollte die Religionen akzeptieren.

  • Man soll nicht Leute hassen, weil sie eine andere Religion haben

  • Friede zwischen den verschiedenen Religionen muss erarbeitet werden und es müssen

  • Missverständnisse aufgehoben werden.

  • Glaube darf nicht als Ausrede für Kriege benutzt werden.

  • Religion nicht als Entschuldigung/Begründung für alles nehmen (Krieg).

  • Niemandem darf ein Glaube aufgezwungen werden.

  • Egal welche Religion, jeder Mensch ist gleich.

  • Jeder Mensch darf seine Religion ausleben, ohne verfolgt oder verurteilt zu werden.

  • Religionskriege sind sinnfrei und sollten die Menschen zum Nachdenken bringen, damit dies bekämpft wird.

  • Jede Religion wird akzeptiert und toleriert.

  • Religion sollte nicht missbraucht werden, um Kriege zu führen.


14. Kirche



  • In der Kirche soll es kein Streit geben. Und zwischen der katholischen und evangelischen Kirche auch nicht

  • Kirche sollte sich um bedürftige Menschen kümmern.

  • Kirche sollte jeden so annehmen, wie er ist.

  • Kirche soll Ereignisse in Gottesdiensten detailliert beschreiben bzw. ankündigen

  • Die Kirche soll ihre Geschichte in Schwerte erläutern oder erzählen

  • Kinder haben das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. Dafür muss die Kirche sich einsetzen.

  • Kirche soll Gott bei uns sein lassen

  • Kirche sollte lehrreich sein

  • Kirche sollte sich der aktuellen Zeit anpassen

  • Die Kirche hat die Aufgabe, wichtige Werte wie zum Beispiel Respekt voreinander, friedvoller Umgang miteinander, keine Diskriminierung usw. zu vermitteln, predigen und sich selbst daran zu halten.

  • Kirche muss alle Menschen tolerieren und unterstützen (jeder Herkunft, jeder Religion)

  • WLAN Hotspots in der Kirche

  • Man muss keiner Kirche beitreten.

  • Niemand sollte in die Kirche eintreten, nur weil die Eltern oder Verwandte drin sind. Er/sie sollte selber entscheiden, als was und ob man getauft wird.

  • Religion darf den Staat nicht beeinflussen.

  • Religion und Staat sollten voneinander sowohl in politischen als auch in sozialen und in wirtschaftlichen Angelegenheiten getrennt werden.

  • Im Religionsunterricht soll die evangelische und katholische Religion/Kirche durchgenommen werden

  • Im Religionsunterricht sollte die evangelische Kirche durchgenommen werden


15. Individualität, Lebensregeln usw.



  • Auf sein Herz zu hören und den Mut zu haben, anderen Menschen seine wahre Persönlichkeit zu zeigen, ist nicht leicht, aber um sich komplett zu fühlen und glücklich zu sein, ist es notwendig. Also, leben dein Leben, so wie du es möchtest.

  • Sei so wie du bist, denn so bist du einzigartig.

  • Unterschiede machen uns individuell. Individualität bereichert und erweitert die Gesellschaft sowie die Kultur.

  • Es sollte nicht zu viel Wert auf die „Unterschiede“ gelegt werden, sondern einfach akzeptieren, dass jeder Mensch individuell ist.

  • Ich finde, ja ich meine, jeder ist einzigartig und so wie er ist, auch wenn er nicht so aussieht wie die anderen.

  • Die Individualität jedes Menschen muss gewürdigt werden.

  • Jeder Mensch soll so sein dürfen und akzeptiert werden, wie er ist.

  • Anders sein ist gut. Diamanten sind auch nicht rund.

  • Lass dich nicht von dem 08/15 Strom mitziehen – sei anders – sei besonders und individuell.

  • Jeder Mensch hat das Recht, sein Leben so zu leben, wie er will.

  • Dass es meinen Freunden und meiner Familie gut geht, ist mir wichtig.

  • Dass man das Leben mag, wie es ist und es respektiert.

  • Leben und leben lassen.

  • Es ist wichtig, alltägliche und selbstverständliche Dinge wertzuschätzen.

  • Man sollte alles für andere tun, sich dabei aber nicht selber vernachlässigen.

  • Die Gesellschaft sollte sich mehr am persönlichen Glück als an Leistung orientieren.

  • In den Tag hinein leben ist das Beste, was man machen kann.

  • Du sollst nicht aus allem einen Wettbewerb gestalten.

  • Nicht immer nur „nehmen“, sondern auch „geben“.

  • Aus Fehlern sollte man lernen und es das nächste Mal besser wissen.

  • Kein Mensch sollte auf eine Sache reduziert werden.

  • Alltag, Job, Geld sind an Menschen zu sehen. Jeder Mensch sollte in seinem einzigen Leben gleichberechtigt werden und als Geschenk angesehen werden.

  • Man soll keine Lügen und Gerüchte erzählen

  • Man soll keine Vorurteile oder Lügen bekanntgeben

  • Man soll keine Lügen über andere erzählen

  • Man darf nichts stehlen

  • Niemand sollte jemand umbringen

  • Niemand prügelt sich mit jemand anderen

  • Man hilft einander

  • Wir Menschen leben  viel zu egoistisch

  • Kein egoistisches Verhalten.

  • Niemand darf sich mental über andere stellen.

  • Altruistisches Handeln muss über egoistischem Handeln stehen.

  • Man sollte nicht voreingenommen mit möglicherweise falschen Informationen an eine Sache ran gehen.

  • Man sollte nicht negative Äußerungen über Menschen werfen, die man nicht kennt und die Hintergründe unbekannt sind.

  • Kein Mensch sollte über das Aussehen von anderen urteilen, da Charakter das wirkliche ist, was zählt.

  • Wahre Schönheit erkennt man nicht von außen

  • Dein Alter definiert nicht deine Reife. Dein Aussehen nicht deinen Charakter. Deine Noten nicht deine Intelligenz und Gerüchte nicht, wer du bist

  • Man soll keine Menschen nach ihrem Charakter verurteilen, wenn man sie nicht richtig kennt.

  • Man sollte keinen nach seinem Aussehen beurteilen

  • Man soll andere nicht nach ihrem Aussehen beurteilen

  • Man sollte niemals jemanden wegen seines Aussehens bewerten

  • Man soll keine Menschen nach seinem/ihrem Aussehen urteilen

  • Die Menschen in Deutschland sollten sich ein Beispiel an den Menschen in den USA nehmen und im täglichen Umgang netter zueinander sein.

  • Kannst du dich bei Problemen anderer einmischen?


16. Sport, Schwerte und Gesellschaft



  • Sport ist wichtig für mich, weil er mir hilft, mich zu entspannen und den Alltag und den Stress in der Schule zu vergessen.

  • Ich finde, dass der Sport in unserem Alter sehr wichtig ist.

  • Jeder Jugendliche sollte ein Recht auf einen Platz in einem Sportverein haben.

  • Meine Familie, Frieden, Freunde, Handy, Fußball

  • Schwerte ist eine schöne und inspirierende Stadt. Erfolgreiche Sportvereine und ein guter Schulabschluss.

  • In Schwerte sollte ein U-Bahn-Netz eingeführt werden.

  • Ausbau der Internetleitung in Schwerte

  • Gewalt sollte weder gegen andere noch gegen sich selbst angewandt werden.

  • Unternehmen müssen transparenter werden

  • Ausbau der Internetleitung in bedürftigen Gebieten

  • Gerechter Lohn für alle

  • Sinnvolle Nutzung der Steuergelder

  • Sozial engagierte Jobs/Berufe sollten besser bezahlt werden.

  • In der Gesellschaft steht das Wir im Vordergrund

  • Mehr Finanzierung für die Gesundheitsforschung